Der Start der „Basis 1“

Ich mache gerade meinen Traum wahr und ca. 2 Hektar Land verfügbar, um ein einmaliges Wohn- und Bewirtschaftungsprojekt zu starten. Ich werde das Land mit Menschen teilen, die Lust haben, in Verbindung mit der Natur zu wohnen und zu leben. Im Einklang mit der Natur. In einer Renaturalisierungsinitiative für Land und Mensch. Selbstversorgung und Autarkie sind neben Lebensqualität in der Natur der Schwerpunkt.

Der Ort wird im Einzugsgebiet München sein. Da ich mehrere Orte zur Auswahl habe, wird es bald noch genauer zu sagen sein. Falls du noch Ideen hast oder jemanden kennst, noch ist es nicht festgelegt.

Falls du und deine Familie, Interesse hast, mehr zu erfahren oder auch das Leben in den aktuell von Industrie, Pharma und hoffnungsloser Politik geprägte Leben satt hast, melde dich gern bei uns. Ich würde mich freuen.

2 Antworten auf „Der Start der „Basis 1““

  1. Hallo, ich bin von Ihrer Idee begeistert. Mich würde interessieren wie sich das Ganze finanziert und wieviele solcher Standorte geplant sind!
    Herzliche Grüße
    Anita Wimmer

    1. Liebe Anita, das Projekt in Frieding wird anfänglich von mir (Mario Langelotz) und Pit Trommer finanziert. Wir haben noch einige Spenden, Menschen, die uns helfen und auch Pflanzen z.B. mitbringen. Perspektivisch werden wir über Veranstaltungen Geld in die Kasse bekommen. Wir wollen Manager und interessierte Menschen in Permakultur- Freie Energie- und Ethikologie-Seminare einladen. Weiterhin züchten wir Schafe und verkaufen aus der Herdbuch-Zucht. Sobald Obst und Gemüse in einer bestimmten Menge geerntet wird, werden wir das an Dorfläden und Restaurants verkaufen.
      Die Menge der Standorte ist nicht geplant. Sie hängt von Menschen ab, die Lust haben, so etwas zu initiieren. Wir können dann helfen. Bei Planung, Genehmigungen, Wissen, im Austausch usw. Wir haben auch schon mit Pflanzen unterstützt.
      Lieben Gruß, Mario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.